Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Ein halbes Dutzend guter Freunde gründet 1983 den Mammuts MC. Mittlerweile führt der Club drei Chapter – im Juni feiern sie das 35-Jährige
BIKERS NEWS: Das Mammut ist ausgestorben, ihr seid quick­lebendig – erklärt uns das mal!
Mammuts MC: Auf den Club­namen sind wir damals Anfang der Achtziger gekommen, als wir gemeinsam Otto-Filme geguckt haben. Als wir diesen trötenden Ottifanten im Vorspann sahen, hatten wir die Eingebung, dass das ein geiles Colourmotiv wäre. Davon wurde dann also das erste Mammut-Colour inspiriert. Schließlich wollten wir jedoch etwas Eigenes, und so ist das aktuelle Colour entstanden.

Apropos Colour und Kutte: Eure Member­taufen laufen etwas anders ab als bei anderen Clubs, richtig?
Ja, bei unseren Membertaufen gibt es Klamauk­spiele, Mutproben und ein Quiz, in dem Fragen zur Clubgeschichte gestellt werden. Unser Club blickt auf reichlich Geschichte zurück, eine etwa dreizehnseitige Club­biografie wird in geringer Auflage auf unserer 35-Jahresparty im Sommer unter die Leute gebracht.

Irgendwann in den Achtzigerjahren: Mammuts-Party mit Bikerspielen
Irgendwann in den Achtzigerjahren: Mammuts-Party mit Bikerspielen

Im Laufe dieser Geschichte habt ihr auch einige Clubhäuser betrieben …
Richtig. Als erstes Clubhaus diente ein alter Tabakturm in Hagen bei Bad Bramstedt. Eigentlich schön, aber das erledigte sich mit der Zeit, weil die dort nebenan wohnende Mutter eines Members ihn immer wieder dazu brachte, dass die Musik im Turm leiser gedreht wurde – und die Motorräder waren ihr auch zu laut. Nur kurz bezogen wir ein Clubhaus in einem alten Bauernhaus in Götzberg: Der Termin der Einweihungsparty 1988 überschnitt sich leider mit einer NPD-Kund­gebung im Nachbarort. Bei der Polizei muss das irgendwie durcheinandergebracht worden sein, laut einem Polizeipressebericht sollen 1000 Skinheads in Götzberg bei uns gefeiert haben, was natürlich absoluter Quatsch war. Trotzdem entstanden daraus behördliche Probleme, wir haben das Clubhaus dort dann aufgegeben. Das aktuelle Clubhaus in Fuhlendorf bei Bad Bramstedt haben wir 1994 bezogen, es diente vorher einem Bauunternehmen als Fahrzeughalle. Über das erste Clubhaus unseres Chapters Stormaria Ducatus berichtete die BN damals, 1990; das hatten wir in der ehemaligen Dorfschule von Krummendiek hinter der Kirche. Die verfügte über einen separaten Glockenturm, da ertönten dann schon mal die Glocken zu Partyeröffnungen. Das Clubhaus des Mammuts Chapters Cherusci, das sich 1998 gegründet hat, fand sich nach der Jahrtausendwende im historischen Teil von Scheeßel an der Wümme und versprüht als altes Fachwerkhaus mit Natursteintresen einen geradezu mittelalterlichen Charme.

Was hat euch zu den geilen Wandgemälden im Fuhlendorfer Clubhaus inspiriert?
Das hat Sven Reimers gemalt, ein befreundeter Künstler von uns, hier aus Bad Bramstedt. Den hat einfach die Muse geküsst, da sind ihm die Motive so aus dem Pinsel gesprudelt. Die orgiastischen Wandmotive passen absolut gut zu unseren sehr geilen Partys. Die jährlichen Mammut-MC-Sommerpartys waren schon immer große Veranstaltungen. Ein weiteres Highlight in den Neunzigerjahren waren die legendären Schwachsinnsolympiaden. Veranstaltet haben wir die zusammen mit den immer noch aktiven und nach wie vor mit uns befreundeten United Drinkers aus Tostedt und dem Pagan Pack aus dem Braunschweiger Raum, das es so nicht mehr gibt. Zur Schwachsinns­olympiade gehörte unter anderem das Drei-Tore-Fußball, wo mit drei Mannschaften gleichzeitig auf drei dreieckige Tore gespielt wurde, egal in welches Tor. Und Volleyball mit einer aufgeblasenen Gummipuppe – weißte Bescheid?! Diese Clubpartnerschaften führten in den Jahren 1996 und 1998 auch zu den Mammutösen-Drinker-Pack-Partys. Echt ausgelassene Feiern mit etwa 6000 Besuchern und umfangreichem Bühnenprogramm, mit Striptease, vielen Livebands und so weiter. Hinterher beim Aufräumen auf dem Acker hat uns dann der Wahnsinn geritten: Da haben wir einen umgedrehten Bierzelttisch hinter einen Hummer H 1 gehängt und sind mit achtzig Sachen über den Acker geschrubbt – hat richtig wehgetan. Biertischsurfen haben wir das genannt.

Wandmalerei im Clubhaus
Wandmalerei im Clubhaus

Ein großes Ereignis bei den Mammuts ist auch das Dreiradrennen …
Ja. Die Idee hatte ursprünglich Karsten von unserem Cherusci-Chapter, der auch als Erster von uns ein Eigenbaudreirad zusammengeschraubt und von so einem Rennen geträumt hat. Noch vor der Umsetzung wurde er bei einem Verkehrsunfall getötet. Im Andenken an ihn werden seit 2003 im Sommer alljährlich Dreiradrennen von uns, weiteren Clubs und anderen Dreirad-Freaks veranstaltet. Gefahren wird dabei mit kleinen Trikes, Three-Wheelern mit zwei Rädern vorn oder Gespannen, die einen Hubraum von 50 oder 70 ccm haben. Alles, was mindestens zwei Spuren im Schnee nebeneinander hinterlässt, Hauptsache Eigenbau. Auf den Hamburger Motorradtagen haben wir mal welche ausgestellt. Es ist ein familien- und kinderfreundliches Event, das den ganzen Nachmittag dauert. Mittlerweile gibt es 18 gemeldete Teams, Preise sind selbstgebaute Pokale, der Sieger richtet jeweils das nächste Rennen aus und sucht dafür ein geeignetes Stoppelfeld. Das wird dann vor dem Rennen mit Radlader und Bagger zur Bahn umgebaut.

Bleibt bei so viel Feierei noch Zeit zum Motorradfahren? Und was für Bikes fahrt ihr überhaupt?
Harley-Zwang haben wir nicht. Wir fahren Motorräder verschiedener Marken, und das ist auch gut so – die Typen sind uns wichtiger. Und ja, neben unseren Partys sind es natürlich auch die gemeinsamen Motorrad­ausfahrten, die uns verbinden. Von Club­urlauben im Harz, über regelmäßige  Aus­­­fahrten nach Mecklenburg-Vorpommern zum Zelten an den großen Seen – nach der Wieder­vereinigung war alles Mögliche dabei. Bei den ganzen Ausfahrten kam es auch schon vor, dass das angesteuerte Treffen aus unerklärlichen Gründen schon ein Wochenende vorher stattgefunden hatte. Wir haben dann kurzerhand einen Campingplatz gesucht und für uns gefeiert.
Auf einem Campingplatz ergab sich einmal ein ganz anderes Problem: Unserer Vorausabteilung war zwar von den Betreibern zugesichert worden, es gäbe da noch genug Platz. Als dann jedoch der Rest von uns anrollte, kippte die Stimmung in den Augen der Campingplatz-Besitzerin. Sie rief die Polizei. Heute würde in so einer Situation vermutlich ein Mix aus Bereitschaftspolizeihundertschaft, Hundestaffel und bis an die Zähne bewaffneten Sondereinheiten das Ballett der verbundenen Waffen proben – inklusive reichlich Flurschaden, aber ohne Schadens­ersatz, soll ja auch wehtun. Damals allerdings kam nur ein Motorrad­polizist zur Lageklärung und stellte fest, dass er einen der Member kannte, weil beide aus demselben Dorf kamen. Der meinte „Was machst du denn hier? War ja klar, dass du wieder dabei bist! Hilft nix, ihr müsst jetzt hier weg. Ich lass euch einen Tieflader kommen, da kommt euer ganzer Kram dann rauf, ich kenne hier einen Bauern, der hat eine Wiese mit Teich. Oder ich eskortiere euch da hin, könnt ihr euch aussuchen!“ Wir wählten die Eskorte und kamen trotz unseres Suffs irgendwie heil an. Möglichkeiten zu einer Alkoholkontrolle hat er offensichtlich nicht gehabt – wir hatten dann noch viel Spaß am Teich.

Das erste Chapter des Mammuts MC gründet sich 1983 in Bad Bramstedt. 1987 kommt das Chapter Stormaria Ducatus dazu, dessen Namen auf ein altes Herzogtum zurückgeht, das ein großes Gebiet nördlich der Elbe umfasste. 1998 wird dann das dritte Chapter Cherusci gegründet; für dessen Namen stand der germanische Stamm der Cherusker Pate. Der siedelte südlich der Elbe im heutigen Niedersachen, wo heute das Mammuts-Chapter seinen Sitz hat
Das erste Chapter des Mammuts MC gründet sich 1983 in Bad Bramstedt. 1987 kommt das Chapter Stormaria Ducatus dazu, dessen Namen auf ein altes Herzogtum zurückgeht, das ein großes Gebiet nördlich der Elbe umfasste. 1998 wird dann das dritte Chapter Cherusci gegründet; für dessen Namen stand der germanische Stamm der Cherusker Pate. Der siedelte südlich der Elbe im heutigen Niedersachen, wo heute das Mammuts-Chapter seinen Sitz hat

In eurer 35-jährigen Geschichte musstet ihr sicher auch schon Abschied von einigen Membern nehmen – wie geht ihr damit um?
Seit 2016 machen wir jährlich Gedächtnis­fahrten zu den Gräbern verstorbener Member, eine 300-Kilometer-Tour durch Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Aus anderen längeren Touren von einigen Mammuts haben sich übrigens auch die Kontakte mit dem Black Devils MC Italy, dem Tribunal MC Südbaden und dem Mastodont MC aus Örebro in Schweden ergeben.

Was kann man von eurer Jubiläumsparty erwarten?
Die Party wird mit reichlich Programm bis in die Tiefe der Nacht das platte Land hier oben mammutös zum Beben bringen! Und auch das bekannte Dreiradrennen ist ein eigenständiger Programmpunkt.

Mammuts MC
Kieler Straße 8
24649 Fuhlendorf
www.mammuts-mc.de

Jeden zweiten Freitag im Monat
ab 22 Uhr Open House

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 06/2018
 
Artikel aus der Ausgabe: 6/19
German MC-Cup 30.05.2019
German MC-Cup
Harley Bobber im Test: Cross Bob 24.05.2019
Harley Bobber im Test: Cross Bob
Mongols MC USA 20.05.2019
Mongols MC USA
Tschabos MC 16.05.2019
Tschabos MC
Tempolimits statt Investitionen 12.05.2019
Tempolimits statt Investitionen
Hells Angel Jønke: „Wir sind einfach Biker!“ 10.05.2019
Hells Angel Jønke: „Wir sind einfach Biker!“
Ausgabe 10/19 erscheint am 13. Sep
Der MC Scharmbeck feierte sein 30-jähriges Bestehen 29.09.2016
Der MC Scharmbeck feierte sein 30-jähriges Bestehen

Über 1000 Gäste konnte der Club am Party-Wochenende begrüßen …

United Tribuns 18.10.2018
United Tribuns

Season-End-Party in Passau …

20 Jahre Road Eagle MC Jessen/Elster 14.06.2017
20 Jahre Road Eagle MC Jessen/Elster

Der Road Eagle MC Jessen/Elster feierte sein Jubiläum …

Badgers MC Brotherhood 30.06.2017
Badgers MC Brotherhood

Der Badgers MC Brotherhood ist ein internationaler MC …

Gallier 97 08.03.2018
Gallier 97

Die History der Gallier 97 beginnt am Rande eines Trike-Treffens in Mering. Dort l …

Born to be Wild MC 21.12.2016
Born to be Wild MC

Das Chapter Wild South des Born to be Wild MC lud zum Umtrunk ins Memminger Kamin …

Wild Vikings MC Wolfsburg 08.05.2017
Wild Vikings MC Wolfsburg

Der Wild Vikings MC Wolfsburg feiert in diesem Jahr sein Zehnjähriges …

Rolling Wheels MC Wriezen 07.10.2017
Rolling Wheels MC Wriezen

Member V-Max und seine Anke feierten ihre Hochzeit im Kreis des Rolling Wheels M …

Magazine des Huber Verlages