Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Seit 40 Jahren gehört der Free Eagles MC zur deutschen Szene. Das muss gewürdigt werden, bevor im Juni die große Jubiläumsfeier steigt
Wer nicht gerne Fahrrad fährt, der kann sich in der Grafschaft Bad Bentheim schnell langweilen. Das ist heute so, und es war in den Siebzigern nicht anders. Angepeitscht von Dennis Hopper, Peter Fonda und Jim Morrison konnte eine Clique Jugendlicher aus dem beschaulichen Gildehaus das nicht länger ertragen. 1971 gründeten die Jungs den „Doors-Fan-Club Gildehaus“. Sie übten sich in Patch-Entwürfen, wählten schließlich ein Adlermotiv und schwärmten von psychedelischer Musik und amerikanischen Motorrädern.

Mit einem Doors-Fan-Club fing es an
Mit einem Doors-Fan-Club fing es an

Die amerikanischen Motorräder blieben erstmal unerschwinglich, der Club ritt auf japanischen Eisen durch das Umland. Damit wurden Zweiräder wichtiger als Tonträger. Im Jahr 1975 läutete die Geburtsstunde des Free Eagles MC.

Dann musste auch ein neues Patch her: Unter dem ersten Präsi Berthold einigten sich die Gründungsmitglieder schließlich auf eine Kombination aus obligatorischem Schädel und einem Kreuz mit Flügeln. Schon damals ging es um die Ehrung Verstorbener und um die Clubwurzeln. Diese Farben zogen bald weitere Biker an.

One kick only!
Und jetzt antreten! Die ersten Harleys sorgten im Club noch für Aufsehen. Wenig später wurde der amerikanische V2 das Pflicht-Motorrad

1979 bis 1981 formierten sich aus regionalen Freunden und anderen MCs die Chapter Rheine, Nordhorn und Delmenhorst. Bald war der Name des Free Eagles MC über die Region hinaus bekannt. Das brachte aber Probleme mit sich. Die Konflikte innerhalb der deutschen Rockerszene erreichten in den Achtzigern auch den Nordwesten der Republik. Das erforderte neue
Strukturen. Als einer der ersten deutschen MCs führten die Free Eagles deshalb eine Harley-Pflicht für ihre Member ein. Nur wer es ernst meinte und das finanzielle Opfer erbrachte, sollte einer von ihnen werden dürfen. Alle anderen waren unerwünscht.

Das schützte den Club aber nicht vor den Konflikten. Das Ende der Achtziger zunehmend extremere Wettrüsten der MCs riss auch den Free Eagles MC mit. Wie alle größeren Clubs steckten die Free Eagles immer größere Gebiete mit neuen Chaptern ab. Dadurch kamen Probleme innerhalb des Clubs auf, die Chemie zwischen einigen Neulingen und Veteranen stimmte nicht mehr. Zeitweilig bestanden deshalb sogar zwei Flügel der Free Eagles nebeneinander. Obendrein führte auch die Expansion der internationalen Onepercenter im Bundes-gebiet zu Veränderungen: Einzelne Member und schließlich ganze Chapter kehrten den Eagles um die Jahrtausendwende den Rücken.

1982. Der Free Eagles MC führt die ersten Chapter1982. Der Free Eagles MC führt die ersten Chapter

Den ehemaligen Brüdern weinen die heutigen Eagles keine Träne mehr nach. Ende der Neunziger hatten sie erkannt, dass immer mehr neue Chapter die Free Eagles nicht stärkten. Im Gegenteil, jeder neue Bruder, der aus den falschen Gründen aufgenommen wurde, weitete den Riss in der Clubstruktur. Wegen clubpolitischer Nichtigkeiten standen dreißig Jahre Clubgeschichte auf dem Spiel. Das brachte die Wende. Die Eagles zogen die Reißleine: Sie reduzierten ihre Chapter, verschärften die Aufnahmebedingungen für neue Member und beendeten so die unselige interne Spaltung des Clubs nach knapp zehn Jahren.

Nach diesen Erfahrungen beobachten die Eagles die Entwicklung der Szene mit Sorge. Sie haben miterlebt, wie ihre Subkultur in den Mainstream gesogen wurde. Von „großen Fehlern“ und „zu vielen Selbstdarstellern“ reden sie heute. Doch die eigene Entwicklung gibt auch Hoffnung. Irgendwann fällt jeder Hype wieder in sich zusammen. Geduld hat der Free Eagles MC ge-
nug.

Jetzt festigt der MC wieder sein Fundament. 14 handverlesene Chapter sind im Nordwesten Deutschlands verteilt, Prospects zwischen 22 und 62 Jahren nehmen die mühsame Laufbahn auf sich, um Teil des Clubs werden. Während der zweijährigen Probezeit stellt sich jeder Neuling allen zukünftigen Brüdern vor, das ist eine Lehre aus der Vergangenheit. Familiäre, finanzielle oder andere Altlasten sind nicht erwünscht, für Gangster-Gehabe ist kein Platz.

Eine starke Gemeinschaft will der Free Eagles MC bleiben. Entsprechend besteht die V2-Pflicht noch immer. Das Bild ist bunt genug: Vom Fulldresser über den Schweden-chopper bis zur Buell fährt alles auf den Clubparkplätzen vor.

Die Free Eagles sind bekannt für beeindruckende Clubhäuser. Hier der „Bunker“ in MindenDie Free Eagles sind bekannt für beeindruckende Clubhäuser. Hier der „Bunker“ in Minden

Besonders stolz sind die Eagles aber auf ihre traditionell repräsentativen Clubhäuser. Von einer ehemaligen Flakstellung in Delmenhorst über ein altes Hafengebäude in Wilhelmshaven bis zum berühmt-berüchtigten Disco-Bunker in Minden: Mit ihren Häusern wollen die Free Eagles zeigen, was eine Clubkultur ist. Nichts anderes war schließlich das Ziel der MC-Gründung in Gildehaus.

In diesem Sommer blickt der Free Eagles MC auf 40 Jahre zurück. Seine Geschichte will er angemessen feiern: Vom 19. - 20. Juni 2015 steigt im Clubhaus Rheine eine Party. Tattoostände, Livebands und Go-gos stehen auf dem Programm. Natürlich kommen Freunde aus vier Jahrzehnten auf der Straße. Sogar Radfahrer dürfen mitfeiern, der alten Zeiten wegen.

Hauptsache schnell! Der Free Eagles MC zeigt seine Farben auf dem Dragstrip
Hauptsache schnell! Der Free Eagles MC zeigt seine Farben auf dem Dragstrip

 

Free Eagles MC Germany

Ahaus
Artland
Coesfeld
Delmenhorst
Minden
Meppen
Nordhorn
Neuss
Nomads
Rheine
Soest
Warstein
Wilhelmshaven
Lübbecke

19. - 20. Juni 2015:
40 Jahre Free Eagles MC Germany
Uthuiserstraße 70, 48477 Hörstel
www.65mc.de
 

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 04/2015
Artikel aus der Ausgabe: 5/20
Robison’s Motor Cycles Sales & Service 01.05.2020
Robison’s Motor Cycles Sales & Service
Brösel 70 24.04.2020
Brösel 70
Jump-Starter 17.04.2020
Jump-Starter
Flachgelegt 12.04.2020
Flachgelegt
Leeres Haus 11.04.2020
Leeres Haus
Clip: Schwarzpulver-Rallye 2019 10.04.2020
Clip: Schwarzpulver-Rallye 2019
Ausgabe 7/20 erscheint am 12. Jun
Der MC Free Eagles feierte sein 35-jähriges Jubiläum 09.09.2016
Der MC Free Eagles feierte sein 35-jähriges Jubiläum

Der Free Eagles MC entstand 1975 aus einem Fanclub der Band "Doors". Jetzt feiert …

Free Eagles MC Germany 08.12.2019
Free Eagles MC Germany

Der Free Eagles MC Germany blickt auf 40 Jahre Geschichte zurück. Das darf gef …

Rocker des Monats Juni: Wolla, Free Eagles MC 15.06.2017
Rocker des Monats Juni: Wolla, Free Eagles MC

Eine Szene - viele Gesichter. In der März-Ausgabe der BIKERS NEWS stellen wir euch Wolla …

Rock & Bike Weekend beim Seth Typhon MC 29.08.2016
Rock & Bike Weekend beim Seth Typhon MC

Der Seth Typhon MC feierte sein 22. Rock & Bike Weekend mit Bikerspielen und ei …

Free Harley Mecklenburg-Chapter 16.08.2016
Free Harley Mecklenburg-Chapter

Das Free Harley Mecklenburg-Chapter richtete seine 13. Jahresparty aus …

40 Jahre Born to be Wild MC Berlin (2015) 04.01.2020
40 Jahre Born to be Wild MC Berlin (2015)

Das Motherchapter des Born to be Wild MC feierte sein Jubiläum mit über 1000 …

Free Harley Mecklenburg Chapter 21.12.2015
Free Harley Mecklenburg Chapter

Das Free Harley Mecklenburg Chapter übermittelt auf diesem Weg seine Weihnachtswünsch …

United Free Chapter 23 29.03.2017
United Free Chapter 23

Wer sich eine neue Harley kauft, ist für ein Jahr Mitglied in der Harley Owners …

Magazine des Huber Verlages