Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Seit vier Jahrzehnten lebt der Satisfaction Grenz MC hart an der Grenze – zwischen Deutschland und Dänemark …
Satisfaction Grenz MCSie suchen Satisfaction. Als sie im Herbst 1976 ihren Club gründen, haben sie deswegen schon einen Namen parat. Bereits vor der offiziellen Clubgründung ist die Gruppe deutscher und dänischer Biker zusammen unterwegs. Doch nun soll auch ein gemeinsames Colour ihre Zusammengehörigkeit unterstreichen. Für ihr Abzeichen wählen sie die gekreuzten Flaggen ihrer  benachbarten Heimatländer – bis heute fährt der Satisfaction Grenz MC damit, obwohl keine dänischen Member mehr dabei sind. Nur die Jeanskutten mit aufgemaltem Colour aus den ersten Tagen sind mittlerweile Leder-westen mit Patch gewichen.

Zur Party in Kiel 1982 rollt der Satisfaction Grenz MC mit dem Bastards MC aus Flensburg einDer Aktionsradius des Clubs erstreckt sich in den Siebzigerjahren rund 200 Kilometer nördlich und südlich der deutsch-dänischen Grenze. In Dänemark stellen die Clubs schon damals Festzelte auf, die Platz für über tausend Gäste bieten. Allerdings ist es zu vorgerückter Stunde und dem entsprechenden Alkoholpegel nicht ratsam, deutsch zu sprechen: Die Partys waren immer ein Erlebnis, aber im Vergleich zu den deutschen Rallys auch rauer. Das galt auch für die Trinkgewohnheiten: Weil der Alkohol in ganz Skandinavien schon damals sehr teuer ist, fließt auch mal Brennspiritus mit Cola durch die Kehlen. Manche Member erinnern sich noch heute an den Nachgeschmack am nächsten Morgen. Zu diesen Treffen kommen auch bekannte Clubs wie der Filthy Few MC aus Kopenhagen. Dessen Member gründen zusammen mit anderen Clubs im Jahr 1980 den Bullshit MC, der sich dem ersten, im Januar 1980 gegründeten skandinavischen Hells-Angels-Charter entgegenstellt, aber letztendlich unterliegt. Manche Chronisten sehen diese Auseinandersetzungen als Vorgeschichte des skandinavischen Rockerkrieges, der 1994 eskaliert.Polizeikontrolle in Hamburg (1978)
Während der Einreisen nach Dänemark werden die Biker immer doppelt kontrolliert – zuerst vom deutschen Bundesgrenzschutz, dann von den dänischen Kollegen. Doch nach der Grenze ist freie Fahrt, denn die dänische Politi interessiert sich seinerzeit nicht für Brülltüten, lange Gabeln oder die deutschen TÜV-Vorschriften. Außerdem kennen die Biker die Grenzübergänge, wo die Beamten nicht so genau hinschauen. Doch manchmal kriegt die Politi
Super Comp auf Werner-Rennen 09.09.2019
Super Comp auf Werner-Rennen

Auf dem Werner-Rennen traten auch wieder die Bikes der neuen Dragster-Klasse "S …

Super Comp Bike Jahreshauptversammlung 12.12.2019
Super Comp Bike Jahreshauptversammlung

Die Teilnehmer der Dragracing-Serie Super Comp Bike trafen sich zur ersten Jahre …

Super-Competition-Jahreswertung 18.10.2019
Super-Competition-Jahreswertung

Die neue Dragster-Klasse „Super Competition Bike“ hat es zu einer Jahreswertung …

Super Comp Bike Germany 08.05.2019
Super Comp Bike Germany

Am vergangenen Wochenende fand der erste Lauf der Dragracing-Klasse „Super Co …

Angeli Negri MC Wunsiedel 03.01.2019
Angeli Negri MC Wunsiedel

Der Angeli Negri MC lud nach Wunsiedel im Fichtelgebirge …

Magazine des Huber Verlages