Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Der Bandidos MC Siegen feierte sein zehnjähriges Bestehen
Im verschlafenen Städtchen Siegen war die Hölle los, denn der Bandidos MC Siegen hatte zum Ten Years Anniversary geladen. Dem Aufruf folgten viele Biker, und zwar von Ostfriesland bis aus dem tiefsten Bayern. So platzte das Clubhaus zeitweise aus allen Nähten.
Früher drehte sich in Siegen alles um Stahl, da lag es nahe, den Schriftzug „Steel Town“ im Siderocker zu führen. Geblieben ist aus längst vergangenen Tagen das besondere Flair des Clubhauses. Das ist sehr geräumig und bietet mit seinen zwei Etagen reichlich Platz.
Die Member sind ein eingeschworener Haufen, die meisten kennen sich bereits aus der Jugendzeit. Viele Gründungsmitglieder des Chapters sind noch heute mit dabei. Und so sind unter den Siegenern alle Altersklassen vertreten.

Mit Feuerkünstlerin Nadine wurde es hitzig (www.nadineclaire.de)
Mit Feuerkünstlerin Nadine wurde es hitzig
www.nadineclaire.de


Alle Vorbereitungen für die Party leisteten die Siegener Bandidos selbst. Nur Freunde und Bekannte unterstützen das Chapter, und davon haben sie reichlich. Monatlich laden die Bandidos zum Open House. Aber schon wenn ihre Tür offen steht, schauen die Nachbarn rein – und wenn es nur für ein Feier-abendbierchen ist.
Die Party war gut besucht, für die musikalische Unterhaltung sorgte Andreas Schattinger aka „Bail Out“: Schlagzeug, Gitarre, Harp, Piano und Gesang spielt er allein – und zwar gleichzeitig. Mit seinem Auftritt begeisterte er das Publikum.
Auf den letzten Drücker konnte die Feuerkünstlerin Nadine für den späten Abend gewonnen werden. Nadine: „Ich bin in der Not eingesprungen, bin ja selbst Bikerin. Normalerweise benötige ich vier Wochen Vorbereitung und jetzt hatte ich nur drei Tage. Ich musste auch noch unsere Studiophase unterbrechen. Ich bin Sängerin in der Gruppe ,Keep off the Grass‘, wir nehmen gerade eine EP auf. Aber was macht eine Frau nicht alles für gute Freunde!“
 

Bandidos MC Siegen
Sieghütter Hauptweg 52
57072 Siegen
www.bandidos-siegen.de

Jeden zweiten Freitag Open House
 

Jost, Roadcaptain Bandidos MC Siegen (rechts)


„Ein bisschen Respekt ist immer“
Jost ist Roadcaptain des Bandidos MC Siegen. Wir sprachen mit ihm über die letzten zehn Jahre seines Chapters

-Interview: Michael Ahlsdorf-

BN: Die Chapter von Onepercenter-Clubs haben meistens eine Vorgeschichte. Wie sieht’s bei euch aus: Kommt ihr aus anderen Bandidos-Chaptern oder war euer Chapter vorher ein anderer Club?
Jost: Beides. Vor unseren zehn Jahren residierte hier der Stompers MC und einige von uns waren dort Member. Andere kamen aus anderen Chaptern der Bandidos. Ich selbst bin seit fünf Jahren als Member dabei, jetzt bin ich Roadcaptain.

Ihr seid damit keine deutschen Bandidos der ersten Stunde, sondern sozusagen nachgerückt. Hat man da eine andere Stellung in der Bandido-Nation?
Wir haben keine „Germanen“, also keine deutschen Bandidos der ersten Stunde unter unseren Membern. Aber ein paar von uns tragen schon das Patch für 15 Jahre Mitgliedschaft. Und eine andere Stellung haben wir nicht, auf gar keinen Fall.

Vom Ruhrgebiet aus liegt ihr auf halbem Weg Richtung Frankfurt. Bildet ihr damit einen Außenposten der Bandidos für das Ruhrgebiet?
Was für eine Antwort willst du haben? Wir sind hier im Dreiländereck und vom Bundesland Nordrhein-Westfalen aus gesehen liegen wir im letzten Zipfel. Mehr Antwort gibt’s nicht.

Wir haben auch keine andere Antwort erwartet. Wie sieht eure Stellung innerhalb der lokalen Szene aus? Onepercenter sind oft Außenseiter unter den normalen Bikern.
Manche Leute werden Vorbehalte haben und ein bisschen Respekt vor Onepercentern ist immer. Aber wir haben viele befreundete Clubs, jeder ist willkommen. Davon können sich alle auf unseren offenen Abenden überzeugen, jeden zweiten Freitag im Monat.

Wenn heute ein Club ein Clubhaus einrichten will, war vorher die Polizei da und hat dem Vermieter erklärt, dass er mit Rockern lieber keine Geschäfte machen soll. Ihr habt euer Clubhaus schon ein bisschen länger, hattet ihr damals auch Probleme?
Da es sich davor um das Clubhaus der Stompers handelte, hatten wir keine Probleme. Wir mussten ihm nur anderen Farben verpassen.

Und wie sieht das Klima nach der Aufhebung des Colour-Verbots aus? Neuerdings konzentrieren die Behörden sich auf das Waffenrecht, wenn’s um Rocker geht. Musstet ihr eure Waffen schon abgegeben?
Wir mussten keine Waffen abgeben, weil wir keine Waffen haben.


Zuerst erschienen in BIKERS NEWS 08/16
 
Artikel aus der Ausgabe: 10/17
Ghostbusters MC Cörmigk 17.10.2017
Ghostbusters MC Cörmigk
Silver Lady’s Bavaria 16.10.2017
Silver Lady’s Bavaria
Bandidos MC Königshofen 14.10.2017
Bandidos MC Königshofen
Hells Angels organisieren Biker-Demo gegen das Colour-Verbot 14.10.2017
Hells Angels organisieren Biker-Demo gegen das Colour-Verbot
Lucifer’s Messenger MC Neustadt/Aisch 13.10.2017
Lucifer’s Messenger MC Neustadt/Aisch
Red Devils MC Frankfurt 11.10.2017
Red Devils MC Frankfurt
Ausgabe 7/19 erscheint am 14. Jun
BMW Museum Bald 24.11.2017
BMW Museum Bald

Das BMW Museum Bald aus Erndtebrück überreicht einen Spendenscheck an Siegener Kinder...

Bandidos MC Menden 14.02.2018
Bandidos MC Menden

Das 50-jährige Jubiläum des Bandidos MC nahm das Chapter Menden zum Anlass, di...

Aus der Presse: Mongols und Bandidos auf der Reeperbahn 17.11.2015
Aus der Presse: Mongols und Bandidos auf der Reeperbahn

Mongols und Bandidos lassen sich in Hamburg auf der Reeperbahn blicken lassen. Die...

Bandidos MC Dortmund East 13.11.2017
Bandidos MC Dortmund East

Der Bandidos MC Dortmund East hat sein Clubhaus eröffnet...

Bandidos MC in Niederlanden verboten 20.12.2017
Bandidos MC in Niederlanden verboten

Der Bandidos MC ist von einem niederländischen Gericht wegen Gefährdung der öffentl...

Verhandlung über Bandidos-Patch 10.06.2015
Verhandlung über Bandidos-Patch

Rocker-Abzeichen. Über das Bandidos-Patch wird weiter verhandelt Am 11. Juni ...

Magazine des Huber Verlages