Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Die Rennsaison der MCs ist eröffnet. Viele Clubs und rennsport­begeisterte freie Biker trafen sich zum ersten Lauf auf dem Harz-Ring
Über den Winter wurde viel geschraubt und gebastelt – und es wurden Strategien erarbeitet, um beim großen Rennen der MCs Sieger zu werden. Einen besonderen Stellenwert haben dabei die AWO-Klassen. Und so kamen im April erneut viele Fahrer mit ihren durchgestylten DDR-Oldtimern zum Harz-Ring – entweder als Zuschauer oder eben für die Rennstrecke. Doch auch das „German 100 MC-Cup“ ist längst Kult. Fünfzehn Maschinen gingen dieses Jahr an den Start des Rennens, bei dem die Rundstrecke eine Stunde lang abgefahren wird. Organisiert wurde dieser erste Lauf der Saison vom Bull Skull MC Barby. Die Jungs hatten das Rennen vor Jahren als „Bull Skull 100 Meilen Rennen“ aus der Taufe gehoben. Denn früher fuhren die „harten Jungs“, wie die Teilnehmer dieser Rennklasse genannt werden, rund einhundert Meilen in knapp drei Stunden; heute sind es nur noch rund sechsundvierzig Kilometer, die der schnellste Fahrer in ungefähr einer Stunde abspult – los geht’s mit einem Le-Mans-Start. Der German 100 MC-Cup wird auf Eigenbaumaschinen gefahren, und zwar ausschließlich von MC-Membern. Während des Rennens muss mindestens ein Fahrerwechsel oder ein Absteigen des Fahrers in der Boxengasse erfolgen. Der MC, der nach sechzig Minuten die meisten Runden gefahren hat, ist Sieger. Auch dieses Mal hat es erneut der Stahlpakt MC geschafft. Die beiden Member Bergmann und MiHü stehen seit 2013 mit Stolz auf der obersten Stufe des Siegerpodestes.


„German 100 MC-Cup“

Weniger Glück hatte Speedy, Member des Motorcycle MC Dragon, einem befreundeten Club taubstummer Biker. Er rutschte aus und landete im Kiesbett. Das Rennen musste danach kurz unterbrochen werden, bis er ärztlich versorgt war. Angeführt von einem Safety-Car wurde der Wettkampf dann anschließend mit einem fliegenden Start wieder aufgenommen. Der German MC Cup verbuchte in diesem Jahr einen Besucherrekord. Und auch die Zahl der Rennpiloten ist gestiegen: Schon um neun Uhr früh waren alle Mess-Transponder vergeben. Das erfreute natürlich die Veranstalter vom Bull Skull MC. „Leider gab es aber auch die meisten Unfälle und Stürze seit Beginn der Rennserie“, erklärte Presi Frank. Mehrere Stürze unterbrachen das Rennen, drei Fahrer verbrachten den Rest des Wochenendes im Krankenhaus, zumeist aufgrund von Schulterlädierungen. „Rededge“ aus Wernigerode ist eine Fahrgemeinschaft aus dem Harz, die sich 2011 gegründet hat. Im November 2017 hat sich die Gemeinschaft dazu entschieden, beim Rennen auf dem Harz-Ring mitzufahren – und gründete das „Racingteam 185“.

Pech für den Road Eagle MC Arnsdorf: Schon in der allerersten Trainingsrunde blockierte der Motor, Öl und kleine Metallteile flogen aus einem Loch im Gehäuse
Pech für den Road Eagle MC Arnsdorf: Schon in der allerersten Trainingsrunde blockierte der Motor, Öl und kleine Metallteile flogen aus einem Loch im Gehäuse

Die „185er, the Young Generation!“, wie sie sich selbst nennen, bauten sich in nur vier Monaten ihr Rennequipment zusammen. Gleich beim ersten Rennen ihrer Karriere fuhren die Jungs in zwei Klassen mit. Beim MC-1-Eigenbau-Rennen schnitten sie sehr gut ab – bei einundzwanzig Startern landeten sie gleich auf dem sechsten Platz. Doch auch in der zweiten Klasse, im Supermoto, fuhren sie ein sehr gutes Ergebnis: Dort belegten sie den fünften Rang – bei elf Teilnehmern. Das anvisierte erste Ziel ist damit definitiv erreicht, denn eigentlich wollten sie nur durchkommen und gut ankommen. Nun warten sie voller Vorfreude auf den zweiten Lauf im August, wo sie erneut alles geben wollen. Der Kaktus MC Wechmar fuhr zwar bereits zum zweiten Mal mit, dieses Jahr allerdings zum ersten Mal mit einem AWO-Gespann. Pilot war Prospect Leo, der im echten Leben Fahrschullehrer ist und es einmal auf einem Gespann versuchen wollte. Auf den ersten Blick nichts Besonderes, doch der Schmiermaxe auf dem Beiwagen war eine junge Dame – was unter dem Helm zunächst nicht zu erkennen war. Doch „JJ“ hielt sich wacker auf dem Beiwagen. Sie ist Dauerhänger im Club und gut mit den Membern befreundet. Da sie sich momentan selbst in der Ausbildung zur Motorradfahrlehrerin befindet, war sie sofort bereit, eigene Erfahrungen auf dem Gespann zu machen und den zweiten „Mann“ zu geben.

Schmidti, Presi des Black Elector MC, fuhr in der Kategorie „Originale AWO“ – und siegt außer Konkurrenz
Schmidti, Presi des Black Elector MC, fuhr in der Kategorie „Originale AWO“ – und siegt außer Konkurrenz

Eine AWO zu besorgen, das ging noch, doch einen Beiwagen zu organisieren, war nicht einfach für den Club. Der Route 88 MC sprang ein und half mit einem Beiwagen aus. „Das sind echte Freundschaften, die hier entstehen, freundschaftlich gingen auch unsere Reparaturen an der Zündung vor sich. Ohne die Hilfe einiger MCs und Freunde hätte wir nicht mehr starten können. Dafür möchte ich noch Danke sagen“, erzählt Leo völlig beeindruckt von der Hilfe. Für den Road Eagle MC Arnsdorf und seine AWO war es kein erfolgreiches Wochenende. Schon in der allerersten Trainingsrunde am Samstag blockierte der Motor während der Fahrt, und Öl und kleine Metallteile flogen aus dem Gehäuse, in dem ein großes Loch klaffte. Mit schnell mal reparieren war da nichts. Nachdem drei Fahrer ihre Maschinen beim Rennen richtig zerschossen hatten, gab es auch weiterhin andere Pechvögel, wie die Bikerfreunde Krähenköppe aus Nienburg. Mit ihrem Gespann fast in Führung liegend, öffnete sich das Kardangehäuse während der Fahrt mit krachenden Geräuschen und zwang die Truppe zum Aufgeben. Sie verbauten mittlerweile schon das zweite Kardangehäuse an diesem Rennwochenende.

Tradition: Jedes Jahr bekommen die Krähenköppe ein Kuchengeschenk vom Holy Riders MC
Tradition: Jedes Jahr bekommen die Krähenköppe ein Kuchengeschenk vom Holy Riders MC

Dafür aber haben sie gute Gönner – und das schon seit Jahren. Seit circa drei oder vier Jahren bekommen die Krähenköppe zum Rennen ein riesiges Blech mit leckeren selbstgebackenen Kuchen geschenkt. Die Member des Holy Riders MC hatten sich vor Jahren beim Rennen mal eine 10er-Schraube geliehen, die Krähenköppe halfen aus, und nun bekommen sie seit Jahren immer den Dankes-Kuchen auf der Rennstrecke, eine schöne Tradition. Inoffiziell, hinter vorgehaltener Hand, hieß es aber auch, vielleicht wolle man mit dem Kuchengeschenk mit aller Macht das Renngewicht für die Gespannbesatzung erhöhen. Im August setzen die Macher vom German MC-Cup und AWO-Rennen diese ebenfalls schöne Renntradition fort, am 25. August wird dann der zweite Lauf vom Dark Forces MC auf dem Harz-Ring organisiert und gestartet. 

www.german-mc-cup.de
Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 06/2018


 
Artikel aus der Ausgabe: 6/19
German MC-Cup 30.05.2019
German MC-Cup
Harley Bobber im Test: Cross Bob 24.05.2019
Harley Bobber im Test: Cross Bob
Mongols MC USA 20.05.2019
Mongols MC USA
Tschabos MC 16.05.2019
Tschabos MC
Tempolimits statt Investitionen 12.05.2019
Tempolimits statt Investitionen
Hells Angel Jønke: „Wir sind einfach Biker!“ 10.05.2019
Hells Angel Jønke: „Wir sind einfach Biker!“
Ausgabe 10/19 erscheint am 13. Sep
MC-Cup: Rocker auf der Rennstrecke 13.09.2016
MC-Cup: Rocker auf der Rennstrecke

Der Dark Forces MC richtete den zweiten Lauf des MC-Cups 2016 aus …

MC Cup 17.05.2017
MC Cup

Der Bull Skull MC hat die Rennsaison auf dem Harz-Ring eröffnet – BIKERS NEW …

Dark Forces MC 06.01.2017
Dark Forces MC

Zum Jahresende treffen sich traditionell MC-Member und Partyfreunde beim Dark F …

German MC-Cup 03.10.2014
German MC-Cup

Auf dem Erzgebirgsring spielten die deutschen MCs Reifenpoker Der Dark Forces M …

German MC-Cup 16.09.2016
German MC-Cup

Der Dark Forces MC richtet traditionell den zweiten Lauf des Rennens der MCs a …

German MC Cup 22.05.2015
German MC Cup

Der German MC Cup ist ein motorisierter Wettstreit der MCs. Im ersten Lauf auf dem Harzri …

German MC-Cup 30.12.2018
German MC-Cup

Der Dark Forces MC richtete auch 2017 den zweiten Lauf des MC-Rennens auf dem Ha …

German MC Cup 2017 19.05.2017
German MC Cup 2017

Der Bull Skull MC hat die Rennsaison auf dem Harz-Ring eröffnet …

Magazine des Huber Verlages