Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Eine Szene, viele Gesichter
Name: Buby
Alter: 56 Jahre
Club: American Snakes MC Hof
Beruf: selbstständiger Mediendesigner
Berufung (Traumjob): „Passt schon, ich habe Respekt vor Schriften“
Erstes Motorrad: Honda CB 750 C
Jetziges Motorrad: 1982er Shovel, 2010er E-Glide
Wunschmotorrad: Bagger mit 32er-Vorderrad
Punkte in Flensburg: keine
Vorstrafen: Führerscheinsperre bis 20, „… aber das waren Jugendsünden!“

Rocker des Monats: Buby
 

BN: Buby, du kommst gerade von der Daytona Bike Week zurück. Schon vom Jetlag erholt?
Buby: Das mit dem Jetlag kenne ich schon. Neu war ein Urlaub ohne Handy, das ist kurz vorm Abflug in die Staaten abgekackt. War richtig oldschoolig, wie früher. Und siehe, das geht auch.

Dabei gehörten Rocker doch zu den Ersten, die sich Handys zugelegt haben. Immer im Dienste des Clubs, um gut vernetzt zu sein.
Das war auch bei mir so. Erst habe ich mich lange verweigert. Meine Clubbrüder hatten da alle schon eins. Aber dann gab’s mal Ärger im Club und ich musste zwei Wochen ohne Kontakt zu den Jungs unterwegs sein. Danach war dann doch ein Handy angesagt.

Aber Handys verderben den Charakter. Man kann damit jede Verabredung noch in der letzten Minute absagen.
Das stimmt. Wenn wir uns früher in unserer Kneipe für den nächsten Tag um 16 Uhr verabredet haben, dann konnte man sich drauf verlassen, dass alle am nächsten Tag um 16 Uhr da waren. Okay, manchmal wurde auch 17 Uhr draus …

Du bist in der MC-Szene einer der wenigen Träger von Jeanskutten.
Jeans passt nicht ganz, es ist das Futter eines Wehrmachtsmantels und seit 1977 in Würde gealtert. Ich war immer schon etwas gegen Konformität.

Du bist Oldschooler geblieben. Aber kannst du deine Shovel immer noch antreten?
Muss ich ja. Der E-Starter flog schon vor langer Zeit raus, um einem schönen Ölfässchen Platz zu machen. Du musst nur den Punkt kennen, dann spürst du es, wann sie kommt, dann weißt du: Das ist der Moment! Das ist aber bei jeder Shovel anders. Meine hat einen Dell’Orto-Vergaser, den muss ich tupfen, bis er überläuft. Dann dreimal Vollgas aufdrehen, Viertelgas beim Treten. Dann kommt sie meist sofort. Je nach Wetter kann’s auch mal etwas länger werden. Ich würde aber nie behaupten, dass ich jede Shovel antreten kann. Jedes Bike führt da sein Eigenleben.

Da redet einer, der sich auskennt.
Ich mache alles daran selbst. Nur Motor und Getriebe lasse ich von Fachleuten machen. Längere Strecken fahre ich aber mit der E-Glide. Zum Zwanzigjährigen mit meiner Frau haben wir uns statt Blumen eine E-Glide geschenkt. Damit ging es quer durch Europa.
Die E-Glide möchte ich so lang wie möglich fahren. Der neue Harleymotor ist mir optisch und auch technisch einfach zuwider. Klar, das hat man bei jeder neuen Generation von Harley-Motoren gesagt – aber diesmal stimmt’s doch wirklich, oder?

Nicht unbedingt. Der Milwaukee-Eight ist schon unglaublich gewaltig.
Was ist denn dein Lieblingswerkzeug? Welches würdest du behalten, wenn deine Frau dir sonst alles wegnimmt?

Das Bucktool. Das hab ich immer bei mir, außer wenn ich ein Flugzeug besteige. Einmal hatte ich vergessen es abzulegen. Dann musste ich es am Flughafen abgeben. Das war in Kanada. Dort konnte man gleich ein passendes Kuvert kaufen und per Post an die Heimatadresse schicken. Das hat mich 25 Dollar gekostet.

Wo wir schon von Flughäfen reden: Wie definierst du Freiheit?
Wir sollten schon mal froh sein, dass wir in einem freien Land leben. Wenn ich mich dann auf meine Shovel setzen und einfach losfahren kann, dann ist das Freiheit! Als mir in jungen Jahren wegen Alkohols mein Führerschein gesperrt wurde und auch später noch mal, war’s vorbei mit dieser Freiheit. Daraus habe ich gelernt. Alkohol war in unserer fränkischen Gegend – und dann noch in der Rockerszene – ja so was wie ein Volkssport. Das ist mit den Jahren zum Glück etwas anders geworden. Wenn ich aber am Sonntagmorgen nach den Partys meines Clubs sehe, in welchem Zustand ein paar von unseren Gästen losfahren, dann denke ich: Die haben nichts gelernt!

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 07/2018
 
Artikel aus der Ausgabe: 7/19
Roadbreaker MC Soest 29.06.2019
Roadbreaker MC Soest
Mütze für Glatze: Legale Jethelme 25.06.2019
Mütze für Glatze: Legale Jethelme
Wie ein Patch entsteht 22.06.2019
Wie ein Patch entsteht
Harley Davidson Big Bore Street Bob 19.06.2019
Harley Davidson Big Bore Street Bob
Hells Angels MC Reutlingen 16.06.2019
Hells Angels MC Reutlingen
40 Jahre BIKERS NEWS 14.06.2019
40 Jahre BIKERS NEWS
Ausgabe 11/19 erscheint am 18. Okt
Hells Angels MC Hof City 20.06.2017
Hells Angels MC Hof City

Das erste Juli-Wochenende steht in Hof ganz im Zeichen der Biker …

40 Jahre American Snakes MC Hof 02.01.2019
40 Jahre American Snakes MC Hof

Allerbeste Stimmung auf dem Partyplatz – und das in jeder Ecke …

Hells Angels MC Hof City 16.12.2016
Hells Angels MC Hof City

Der Hells Angels MC Hof City begrüßte rund 200 Gäste auf seiner Weihnachtsfeier …

American Snakes MC Hof 15.08.2018
American Snakes MC Hof

Der American Snakes MC Hof lud zur Jahreparty im alten, aber klassischen Stil

 …

American Snakes MC 25.04.2019
American Snakes MC

Der American Snakes MC eröffnete die Grillsaison mit einer fetten Party …

Magazine des Huber Verlages