Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Die Motorradclubs von Karlsruhe bis Basel richteten eine gemeinsame Party aus. Zum ersten Mal nach über einem Jahr trugen auch die Hells Angels wieder ihre Patches
Es war die Idee von Horst81, dem ehemaligen Presidenten des Hells Angels MC Black Forest. Er wollte die Kette der Anstandsbesuche durchbrechen, das Ritual, um neun Uhr abends zu befreundeten Clubs zu fahren, und um zwölf Uhr wieder abhauen. Horst wollte die regionale Rockerszene am Oberrhein mal wieder für ein gemeinsames Wochenende begeistern.

Gemeinsam eine Party stemmen
Gemeinsam eine Party stemmen

Die 15 Clubs waren da, ein starker Wille auch. Jetzt fehlte nur noch die Überzeugungsarbeit. Unser Reporter Buddel wirkte mit. Er verfasste einen Brief an alle Clubs und Motorradfreunde. Alles sollte demokratisch abgesprochen werden. Im ersten Planungsjahr moderierte er sämtliche Beratungen, um eine für alle akzeptable Lösung herbeizuführen. Es folgte tatsächlich der erste United Cycle Run, und der schlug gleich richtig gut ein. Einige MCs sprangen in den folgenden Jahren wegen nationaler Termine ihres eigenen Clubs auch mal für ein Jahr ab, neue Clubs kamen hinzu. Insgesamt 15 Clubs brachte der United Cycle Run zu einem echten „Wir“ zusammen. Auch in dieser Saison brachte jeder Club sich bestmöglich ein. Unterm Strich kam ein Open Air mit drei Bands, Coyote-Ugly-Girls, einer ausgewählten Händlermeile sowie mehrere Themenzelte mit unterschiedlicher Gastronomie zusammen.

Betankung im Coyote-Ugly-Style
Betankung im Coyote-Ugly-Style

Am wichtigsten aber: Die Hells Angels trugen wieder ihre vollständigen Patches. Denn dieses Wochenende vom 11. Juli war das erste Wochenende ohne Colour-Verbot, nach dem das Bundesverwaltungsgericht zwei Tage zuvor die Rechtmäßigkeit aller Abzeichen bestätigt hatte, die sich von den Abzeichen verbotener Clubs unterscheiden. Die Party konnte also wirklich ohne alle Behinderungen steigen.

Wiedersehen unter Colour. Die Hells Angels trugen wieder den Death Head
Wiedersehen unter Colour. Die Hells Angels trugen wieder den Death Head

Gäste des United Cycle Runs 2015: Black Devils MC, Scorpion MC Bühl/Baden, Road Riders MC, Hells Angels MC Karlsruhe, Hells Angels MC Black Forest, Wild Wolfs MC Black Forest, Red Devils MC Villingen, Globetrotter MC Ortenau, MC Kappel, Lobo MC Offenburg, Höllenjockeys MC Black Forest, Triboker MC Black Forest, Evil Fighter MC, Chopper Club Offenburg, Cobras 33 aus Freiburg, La Familia aus Saarbrücken

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 09/2015
 
Artikel aus der Ausgabe: 10/19
Eff-Icks-De-Err 02.10.2019
Eff-Icks-De-Err
Rider Communication 27.09.2019
Rider Communication
Yes, it’s a  fuckin’ Yamaha! 21.09.2019
Yes, it’s a  fuckin’ Yamaha!
German MC-Cup 19.09.2019
German MC-Cup
Sternfahrt der Biker Union 15.09.2019
Sternfahrt der Biker Union
Harley-Davidson 2020 13.09.2019
Harley-Davidson 2020
Ausgabe 11/19 erscheint am 18. Okt
Hells Angels MC Vorarlberg 19.06.2019
Hells Angels MC Vorarlberg

Der Hells Angels MC Vorarlberg lud zur …

Hells-Angels-Kalender 2016 jetzt erhältlich 20.10.2015
Hells-Angels-Kalender 2016 jetzt erhältlich

Der neue Hells Angels Calendar für 2016 ist seit Ende Oktober erhältlich.

Hells Angels Memorial Run 05.05.2017
Hells Angels Memorial Run

Die Hells Angels gedachten ihres verstorbenen Bruders Yankee …

Hells Angels Anniversary Party 06.10.2016
Hells Angels Anniversary Party

Auf einer internen Feier ehrte der Hells Angels MC zahlreiche Member für ihre …

Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim 21.11.2017
Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim

Wir veröffentlichen eine Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim …

Magazine des Huber Verlages