Friendship Party

19.06.2018  |  Text: Tilmann Ziegenhain  |   Bilder: Enrico M Fotoart
Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party Friendship Party
Friendship Party
Alle Bilder »
Wenn MCs eine Party veranstalten, geht es nicht nur ums Feiern
Party und Politik liegen in der MC-Szene oft nah beieinander. Große Clubs achten genauso wie kleine Clubs darauf, wen sie einladen – und genauso nehmen alle zur Kenntnis, wer sich denn so bei den anderen in der Gegend blicken lässt. Und auch wenn die Befindlichkeiten der jeweils anderen Clubs meist beachtet werden, kommt es hin und wieder mal zu Verstimmungen. Im schlimmsten Fall besucht Club A die Party von Club B dann überhaupt nicht mehr, weil dort auch Club C vorbeischauen könnte – eine verfahrene Situation, mit der am Ende keiner der Beteiligten zufrieden ist.

Im Saarland und in Rheinland-Pfalz hat ein halbes Dutzend MCs deswegen eine „Friendship Party“ ins Leben gerufen: Bandidos MC, Hells Angels MC, Lobo MC, Road Gang MC und Tennessees MC. Am Anfang war auch noch der Gremium MC mit im Boot. Die Idee: Einmal im Jahr veranstalten alle Clubs eine gemeinsame Party, jedes Mal ist ein anderer Club federführend und zuständig fürs Finanzielle: „Man macht ja nicht Freundschaftsparty, um sich am Ende um fünfzig Euro zu streiten“, so Bandido Kockler mit einem Schmunzeln. Im Mai fand nun bereits die vierte „Friendship Party“ statt, dieses Mal im saarländischen Oberthal. Gestartet war die Veranstaltung allerdings bereits am Nachmittag am Clubhaus des Tennessees MC, der seine Eröffnungsfahrt auf den gleichen Tag gelegt hatte. Nach der Ausfahrt warteten auf dem Veranstaltungsgelände dann mehrere Thekenbereiche mit Topless-Bedienung auf die Biker; und auch einige Händlerstände und der Verein B.A.C.A. („Bikers Against Child Abuse“) waren vor Ort.

Für Hansi, Prospect des Bandidos MC Bingen, wird die Friendship Party unvergessen bleiben: Im Laufe des Abends erhielt er von Presi Qualle sein Colour
Für Hansi, Prospect des Bandidos MC Bingen, wird die Friendship Party unvergessen bleiben: Im Laufe des Abends erhielt er von Presi Qualle sein Colour


Hauptverantwortlich war dieses Mal der Bandidos MC Bingen. „Wegen des Colour-Verbots war das ein riesen Aufwand“, erzählt Kockler. Weil das Abzeichen der Bandidos seit mehr als einem Jahr verboten ist, darf es in der Öffentlichkeit nicht mehr gezeigt werden – also musste ein Sichtschutz her, damit auch die Bandidos in ihrer Kutte feiern konnten. Zumal auch Member aus dem nahen Frankreich und dem etwas weiter entfernten Holland angereist waren. Rund vierhundert Meter Bauzaun haben die Clubs gemeinsam gestemmt – auch wenn die anderen nicht vom verschärften Vereinsgesetz betroffen sind. „Scheißegal“, meint Kockler. „Wir hätten auch einen Kilometer gestellt!“ Nur die Hells Angels waren dieses Mal nicht dabei. „Klar, die Hells Angels kommen nicht auf eine Party, die von den Bandidos veranstaltet wird. Was anderswo in Europa schon klappt, ist bei uns noch ein langer Weg. Aber wir sind im ständigen Kontakt und bei uns in der Gegend gibt es sowieso keine Probleme“, so Kockler zuversichtlich.

Ob Auf- und Abbau, Thekendienst oder andere Aufgaben: Dass alle Clubs zusammen anpacken, ist Kern der Übung. „Es gibt viele kleine Clubs, die auf die ,Friendship Party‘ kommen. Dadurch sind viele Kontakte geknüpft worden und viele neue Freundschaft entstanden“, resümiert Kockler den vollen Erfolg der Idee. Ein Highlight war für ihn dieses Mal aber auch die Rückmeldung des Platzwartes, der sich um das städtische Gelände kümmert und am Anfang etwas Bauchschmerzen wegen der Mieter hatte. „Der meinte danach, dass er noch nie so angenehme Gäste gehabt und das Gelände noch nie so sauber zurückbekomme hat“, lacht Kockler. Auch im nächsten Jahr soll die Party steigen. Dann ist wieder ein anderer Club an der Reihe und muss sich um eine Location kümmern, wo alle gemeinsam anpacken.   
 
www.facebook.com (Friendship Party)
  Teilen
Stand:18 November 2018 03:16:42/szene/clubs/friendship+party_18605.html