Outlaws MC: Memorial Run

07.12.2018  |  Text: Mike  |   Bilder: Mike
Outlaws MC: Memorial Run Outlaws MC: Memorial Run Outlaws MC: Memorial Run Outlaws MC: Memorial Run Outlaws MC: Memorial Run
Outlaws MC: Memorial Run
Alle Bilder »
Der Outlaws MC Germany richtet jährlich einen Memorial Run aus. Im Jahr 2015 sind wir mitgefahren
Der „Memorial Run“ des Outlaws MC Germany findet seit 28 Jahren statt. Er begann unter den Farben des Ghost-Riders MC Germany, heute führt der Outlaws MC Germany ihn weiter. Der Memorial Run ist ein Pflicht-Run für jeden Member und jeden Probate.

Der erste Brother kam 1979 bei einem Motorradunfall ums Leben. Der Memorial Run hält die Erinnerung an ihn sowie an alle anderen verstorbenen Brüder aufrecht. So ist auch der Member des Ghost-Riders MC nach 36 Jahren nicht vergessen.

Jedes Jahr findet der Memorial Run bei einem anderen Chapter statt. Es handelt sich dann um Chapter, die einen Brother in den vergangenen Jahren verloren haben. Den diesjährigen Memorial Run richtete das Chapter Friedberg aus. Im Jahr 2003 war dort Carlo 1%er, Member des Chapters Friedberg, verstorben. Mit 84 Jahren war er der älteste Member, der jemals im ehemaligen Ghost-Riders MC und heutigen Outlaws MC mitfuhr. Ende Oktober 2003 hatte Carlo noch mit seinen Brothers vom Chapter Friedberg seinen 84. Geburtstag gefeiert. Ein paar Wochen später kam er wegen eines Schlaganfalls ins Krankenhaus. Er erholte sich dort. Jeder glaubte, Carlo sei bald wieder unter seinen Brüdern. Doch aus dem Krankenhaus kam er nicht mehr lebend heraus. Eine zweite Attacke seines bis dahin zähen Körpers überlebte er nicht.

Carlo 1%er wurde im Outlaws MC 84 Jahre alt
Carlo 1%er wurde im Outlaws MC 84 Jahre alt

Vor dem Friedberger Clubhaus hatten sich 400 Outlaws auf ihren Bikes versammelt, um die 25 Kilometer zum Grab von Carlo zu fahren. Die Polizei hielt sich für den Memorial Run sehr zurück. Es kam zu keinen Schikanen oder Kontrollen. Am Grab nahmen die Outlaws einen Drink auf alle verstorbenen Brothers. Einer kurzen Rede folgte eine Schweigeminute. Jeder dachte ganz für sich an die verstorbenen Brüder. Danach führte der Konvoi wieder zurück zum Friedberger Clubhaus.

Am Grab von Carlo
Am Grab von Carlo

Im Clubhaus wurde gefeiert, so wie es die verstorbenen Brüder auch getan hätten. Die Friedberger Outlaws hatten ihre Räume in eine große Gedenkstätte umdekoriert. Tafeln mit den Bildern aller verstorbenen Brüder und davor brennende Kerzen sorgten für eine passende Atmosphäre. Eine große Leinwand zeigte weitere Erinnerungsfotos. Neben einer großen Getränkeauswahl hielten die Friedberger auch gutes Catering bereit. Sie servierten Schnitzel und Braten. Die Frauen hatten eine reichhaltige Kuchentheke vorbereitet. Gegen Abend spielte noch eine Live-Band auf. In Gedanken feierten Carlo und alle anderen verstorbenen Member mit. Sie hätten ihren Spaß gehabt.

Tafeln der verstorbenen Brüder und brennende Kerzen sorgten für eine angemessene Atmosphäre im Clubhaus von Friedberg
Tafeln der verstorbenen Brüder und brennende Kerzen im Clubhaus von Friedberg

Outlaws MC Germany
www.outlawsmc.de

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 11/2015
  Teilen
Stand:17 December 2018 04:26:05/szene/clubs/memorial+run_181023.html