Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Es ging um die Kinder getrennt lebender Eltern und um die Rechte „entsorgter“ Väter. Aber wurde diese Biker-Demo ihrem Anspruch gerecht?
Neuer Messplatz in Mannheim am Samstag, dem 8. Juli 2017. Biker, einige Eltern und ein paar Kinder haben sich zu einer Demonstration versammelt. Ihr Motto: „Biker kämpfen zum Wohle aller Kinder! Für alle, die gemeinsam für das Kindeswohl friedlich kämpfen.“

Kurz vor dem Korso. Transparente konnten auf den Motorrädern leider nicht gezeigt werden
Kurz vor dem Korso. Transparente konnten auf den Motorrädern leider nicht gezeigt werden


Beeindruckend ist die Motorradshow mit ihrem Korso quer durch die Innenstadt. Aber worum es den 200 Bikern im Korso geht, weiß kein Mensch in der City. Die Idee verpufft auf dem heißen Asphalt – ohne Mega­phone, ohne Plakate, ohne Transparente, ohne Informationen. Der Vater des Projekts heißt Veit Geiger, aber vor Monaten hat er allen verärgert den Rücken gekehrt. Über seinen Abschied sprach er in einem Interview auf unserem Blog www.bikersnews.de. Stattdessen hat Ver­anstalter Otto Höfler den Germanen MC Mannheim für sich gewonnen. Niemand vermisst den ursprünglichen Ideengeber. In der Vorgeschichte stapelt sich viel schmutzige Wäsche. Es ging um verletzten Stolz, Streit unter Eltern um die eigenen Kinder, um Papierkrieg mit Ämtern und Gerichten und um gegenseitige Vorwürfe falscher Profilierungen vor der Veranstaltung. Hinter der Demo stecken eben handfeste Familiendramen. Auch die beiden Töchter und die Ex-Frau des ausgestiegenen Organisators sind auf dem Messplatz. Sie finden es richtig, dass Veit nicht hier ist.
Eine Bühne für Redner und Band ist aufgebaut, die beiden Hüpfburgen sind meist leer. Aber Präsident Norbert Vilimek und Gerhard „Gerry“ Schanze vom Germanen MC Mannheim sind sich einig: Die Demo ist wichtig. Nur Eltern und Kinder sind kaum zu sehen. Am Infostand „Väteraufbruch für Kinder“ (VAfK) rechts der Bühne steht niemand Schlange. Mehr los ist an jedem anderen Stand, vorm Ausschank zum Beispiel. „Kommerz gehört dazu“, erklärt Gerry, „du musst alles finanzieren. Selbst die Stadt will ihr Geld. Ohne Kommerz und Sponsoren geht heute nichts mehr.“

Worum ging es nochmal? Zwei Plakate hängen am Rand der Bühne. Genauer Wortlaut: „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Kinder klaut.“ Bernd Kuppinger aus Heidelberg ist so ein „entsorgter Vater“. Jugendamt und Gerichte haben ihm das Sorge­recht entzogen. Als Redner spricht er von „gezielter Vater-Kind-Entfremdung“ durch Mütter, Ämter und Gerichte. Er spricht von „bewusst praktizierten Verfahren zum Entfremden, dem traurigen Spiel auf Zeit in hunderttausenden Fällen in Deutschland“. Er habe Rechtsbeugung am eigenen Leib erlebt. Sie sei an der Tagesordnung und das „Kindeswohl“ kein definierter Begriff. Frau, Mann, Gutachter, Anwalt, Amt oder Gericht sehen es jeweils anders. Hartmut J. Wolters ist Vorsitzender des VAfK Köln. Er macht sich am Infostand und auf der Bühne ebenfalls stark: „Allen Kindern beide Eltern.“ Zentrale Forderung: Nach der Trennung gleiche Rechte für Mütter und Väter. Weg von dem Mutterbild der Fünfzigerjahre, hin zum gesellschaftlichen Wandel: Väter mehr in den Fokus rücken. Kinder würden beide Elternteile wollen, aber Ämter und Gerichte würden die Mütter bevorzugen. Wolters wünscht „ein bedingungsloses gemeinsames Sorgerecht für beide Eltern nach der Geburt“ – ausgenommen bei einer „klar ersichtlichen Kindeswohlgefährdung“.

Gerry (Germanen MC), Norbert (Präsi Germanen MC) und Veranstalter Otto Höfler
Gerry (Germanen MC), Norbert (Präsi Germanen MC) und Veranstalter Otto Höfler

Verlässliche Zahlen können trotz mehrfacher Nachfrage und Recherche weder der Deutsche Kinderschutzbund noch der VAfK oder andere Organisationen vorlegen. Hinter dem Engagement steckt womöglich nur die eigene Betroffenheit. Skeptisch sehen Martina und Anne die Forderung „Gleiche Rechte für Mütter und Väter“. Die Besucherinnen sind in erster Linie wegen der Biker hier. Mit Getränkeverkauf und Kommerz haben beide keine Probleme: „Das alles muss sich ja auch rechnen.“ Auch Fips, Gründer der BIKERS NEWS, ist live vor Ort. Er sieht alles kritisch: Das sei doch rein kommerziell. Der Demo-Grund sei an den Haaren herbeigezogen. „Viele wissen gar nicht, um was es hier geht“, ist er sich sicher. Er vermisst enttäuschte Väter und mehr Kinder: „Das könnte gleich eine Bikerparty sein. Die Leute wären sicher die gleichen.“ Mit seiner Schätzung kommt Fips auf unter 300 Leute. Die Veranstalter sprechen von 800 Gästen. Ein großes Fragezeichen stellt der harte Kritiker hinter die aufgestellten Spendendosen an den Verkaufsständen, da der Veranstalter selbst die Plomben besitze. Skeptisch stellt er sich und anderen die Frage, ob am Ende alles gesammelte Spendengeld auch wie geplant bei der Gruppe „Mannheimer Wichtel“ ankomme. In den Spendendosen sind am Ende 806 Euro. Dazu wurden 200 Euro überwiesen und die Germanen legen noch 500 Euro drauf: 1.506 Euro gehen an die Wichtel in Mannheim.

BIKERS-NEWS-Gründer Fips war auch dabei. Er zeigte sich skeptisch
Auch Fips ist live vor Ort. Er sieht alles kritisch

Veranstalter Otto Höfler zeigt sich natürlich zufrieden. Trotz der „vielen Querschläge“ im Vorfeld. Es werde im Jahr 2018 wieder eine Biker-Demo in Mannheim geben. Voraussichtlich. Er hofft, auch in anderen Städten würden dann tatsächlich welche stattfinden. Anfragen aus Saarbrücken, Frankfurt, Karlsruhe, Leipzig und Berlin hätten schon für dieses Jahr vorgelegen, unter Mithilfe von MCs und MFs. In Berlin wurde jedoch die gleichzeitig geplante „Biker-Demo“ abgesagt. Und die offizielle Homepage „www.bikerdemo.com“ ist seit Anfang Juli abgeräumt. In der Rechtsprechung werden noch immer die Mütter als der wertvollere Elternteil gehandelt. Doch die Gesellschaft wandelt sich und damit auch das neue Vaterbild. Der Grundgedanke dieser Demo gehört deshalb diskutiert, denn hinter einer klassischen Rocker-Biografie steckt fast immer auch eine zerrissene Familie.

Väteraufbruch für Kinder e. V.
Eschersheimer Landstr. 23, 60322 Frankfurt/Main
Tel 069 - 13 39 62 90
www.vaeteraufbruch.de


Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 07/2017
 
Biker-Demo 2017 – Clips 16.08.2017
Biker-Demo 2017 – Clips

Am 8. Juli demonstrierten Biker in Mannheim – für die Rechte von Kindern und ...

Bikerdemos für mehr Kinderrechte 04.07.2017
Bikerdemos für mehr Kinderrechte

Seit Monaten wird die „Bikerdemo 2017“ geplant, doch vor Kurzem haben sich di...

Hambacher Bikerfest 01.08.2017
Hambacher Bikerfest

Die Motorrad Initiative Deutschland ruft zur Teilnahme am Hambacher Bikerfest a...

Biker kämpfen für Kinder 07.07.2017
Biker kämpfen für Kinder

Am Samstag finden mehrere Biker-Demonstrationen für Kinder statt. Die Organisatoren v...

Demo gegen Colour-Verbot 16.08.2018
Demo gegen Colour-Verbot

Am 8. September wollen Biker erneut in Berlin demonstrieren – das Motto: „Freedo...

Rededge auf der Biker Ranch 15.07.2016
Rededge auf der Biker Ranch

Die Biker Ranch bei Pullman City im Harz ist ein beliebtes Ausflugsziel...

Biker-Gottesdienst 22.09.2016
Biker-Gottesdienst

Die Barock-Biker laden euch zum ökumenischen Biker-Gottesdienst ein...

Magazine des Huber Verlages