Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€

Politik

Sicherheitsgespräch 17.02.2012
Sicherheitsgespräch

In Berlin redeten Kriminalbeamte und politische Entscheider über das Phänomen der Ro …

Clubverbote in Frankfurt 21.10.2011
Clubverbote in Frankfurt

Am 30. September wurden die Frankfurter Charter der Hells Angels verboten… …

Mongols-Clubverbot 22.07.2011
Mongols-Clubverbot

Hallo BIKERS NEWS, ich muss mal einen Leserbrief zu den Vorgängen in Bremen loswerde …

Rocker-Führerschein in Gefahr 24.06.2011
Rocker-Führerschein in Gefahr

Das neueste Instrument in der Politik gegen Rocker nimmt … …

Rückdatierung 24.06.2011
Rückdatierung

Seit dem 13. April 2011 werden abgelaufene Hauptuntersuchungen im Bundesland Hess …

Clubverbot 20.05.2011
Clubverbot

Vor genau einem Jahr reichten Bandidos MC und Hells Angels MC einander öffentli …

Annahme verweigert 21.04.2011
Annahme verweigert

Die Helios-Klinik in Schwerin hatte eine Spende von Bikern empfangen. Sie musst …

Sensibilisierung 23.07.2010
Sensibilisierung

Die Polizei klärt Städte und Gemeinden über die Rockerszene auf. Eines ihrer …

Clubverbote 21.05.2010
Clubverbote

Das Innenministerium von Schleswig-Holstein hat zwei Onepercenter-Clubs verboten: …

Aus für Berlin Harley Days 21.05.2010
Aus für Berlin Harley Days

Die Berlin Harley Days verbuchten im letzten Jahr 150.000 Besucher.

Clubverbot: Das Interview 29.04.2010
Clubverbot: Das Interview

Klaus Schlie ist der Innenminister von Schleswig-Holstein. Wir sprachen mit ihm über die jüngst …

Prozess in Duisburg 23.04.2010
Prozess in Duisburg

Ein Hells Angel soll in Duisburg einen Bandido erschossen haben. Das Landgericht Duis …

Die Russen kommen Es war wie eine ziemlich verspätete Kriegsberichterstattung. Die Boulevardmedien überschlugen sich mit Meldungen darüber, vor welchen Toren der Russe steht und wo ihm denn der Durchbruch gelingen würde. …
Die Russen kommen

der Night Wolves MC,am 9 Mai in BerlinEs war wie eine ziemlich verspätete Kriegsberichterstattung. Die Boulevardmedien überschlugen sich mit Meldungen darüber, vor welchen Toren der Russe steht und wo ihm denn der Durchbruch gelingen würde. Sie meinten ein paar Dutzend Biker der Night Wolves, die sich zum 70sten Jahrestag der deutschen Kapitulation auf den Weg zu den Gedenkstätten nach Berlin gemacht hatten.
Die Hysterie lässt sich nur damit erklären, dass sich hier zwei Urängste potenzierten: Die Angst des Deutschen vor dem Russen und die Angst der Bürger vor dem Rocker.
War’s denn wirklich so schlimm?
Der Rummel hatte was Gutes. Schließlich sensibilisierte er unsere Rockerszene für ein Datum, das sie sonst womöglich gar nicht wahrgenommen hätte. Über Geschmack lässt sich dann streiten, über verschiedene Geschichtsauffassungen sowieso. Einen zynischen Leistungsvergleich zwischen deutschem Naziregime und sowjetischem Stalinismus wollen wir gar nicht erst anstellen. Als Heilsbringer war weder die eine noch die andere Seite zu handeln.
Aber man stelle sich ein umgekehrtes Szenario vor. Hätten amerikanische Biker ähnliche Gruselschlagzeilen verursacht, wenn sie angekündigt hätten, mal auf den amerikanischen Soldatenfriedhöfen in Deutschland Kränze niederzulegen? Das tun sie übrigens regelmäßig. Es gibt ganze Clubs, die sich zu diesem Zweck zusammengeschlossen haben. Nur darüber berichtet niemand – außer BIKERS NEWS.
Wir wussten lange im Voraus, wann und wo die russischen Night Wolves kommen würden. Wir hätten es auf unserer Internetseite ausplaudern können. Aber damit hätten wir das Geschehen vorzeitig beeinflusst, denn niemand hätte abschätzen können, wie Boulevardmedien diese Informationen ausspielen, um im Dienste schneller Schlagzeilen weitere Urängste zu schüren.Michael Ahlsdorf
Jetzt liegt diese BIKERS NEWS am Kiosk. Wahrscheinlich wird niemand sich mehr erinnern, welche Hysterie vor zwei Wochen herrschte. Zur Erinnerung: Das war das Datum rund um den 8. Mai, der Tag unserer Druckabgabe für diese BIKERS NEWS. Über die Ereignisse vom 9. Mai, den die Russen als Tag der deutschen Kapitulation feiern, können wir hier also nur auf einer der Druckerei nachgereichten Seite berichten.
Keine Sorge, wir holen den Rest nach. Mit kühlerem Kopf sitzen wir inzwischen an der ausführlichen Story. Wenn wir euch dafür auf die Juli-Ausgabe vertrösten, ist das der Preis. Wer die ganze Geschichte haben will und nicht nur eine billige Schlagzeile, der sollte diesen Preis bereitwillig zahlen.

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 06/2015

Magazine des Huber Verlages