Verhandlung über Bandidos-Patch

10.06.2015  |  Text: Michael Ahlsdorf  |  
Verhandlung über Bandidos-Patch
Verhandlung über Bandidos-Patch
Alle Bilder »
Rocker-Abzeichen. Über das Bandidos-Patch wird weiter verhandelt Am 11. Juni verhandelte der Bundesgerichtshof in Karlsruhe das Colour-Verbot des Bandidos MC. In vielen Bundesländern hatten die Staatsanwaltschaften das Colour …
Rocker-Abzeichen. Über das Bandidos-Patch wird weiter verhandelt

Foto: AFE Walczak/ Gegenstand der Verhandlung: Die beiden Bandidos-Kutten lagen als Beweisstücke im GerichtssaalSeit dem 11. Juni berät der Bundesgerichtshof in Karlsruhe über das Colour-Verbot des Bandidos MC.
In vielen Bundesländern hatten die Staatsanwaltschaften das Colour der Bandidos als verbotenes Abzeichen eingeschätzt, weil es den Abzeichen der beiden verbotenen Chapter zum Verwechseln ähnlich sei.
Die Bandidos wollten Rechtssicherheit. Zwei ihrer Member betraten am 1. August 2014 unter vollem Colour und unter Begleitung ihrer Anwälte das Polizeipräsidium von Bochum, um ein Rechtsverfahren zu eröffnen. Am 28. Oktober sprach das Landgericht Bochum die beiden Bandidos frei. Die Staatsanwaltschaft von Nordrhein-Westfalen gab sich damit nicht zufrieden. Das Verfahren sollte erneut verhandelt werden, und zwar in letzter Instanz.
Der Bundesgerichtshof verkündet nun voraussichtlich am 9. Juli das Urteil. Ob das Bandidos-Patch verboten bleibt oder wieder erlaubt wird, ist bis dahin nicht entschieden.
Die komplette Story erscheint in der nächstmöglichen Ausgabe der BIKERS NEWS, bis dahin halten wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.
  Teilen
Stand:13 December 2018 20:43:45/szene/politik/verhandlung+ueber+bandidos-patch_156.html