Hamburger Stadtpark Revival

13.10.2018  |  Text: penta-media  |   Bilder: penta-media
Hamburger Stadtpark Revival Hamburger Stadtpark Revival Hamburger Stadtpark Revival Hamburger Stadtpark Revival Hamburger Stadtpark Revival Hamburger Stadtpark Revival Hamburger Stadtpark Revival
Hamburger Stadtpark Revival
Alle Bilder »
Das traditionelle Hamburger Stadtpark Revival fand auf neuem Gelände statt
Auf dem neuen Veranstaltungsgelände in der City Nord präsentierten sich zum Hamburger Stadtpark Revival rund 350 Old- und Youngtimer. Für stolze 18 Euro Eintrittsgeld hatten die Besucher freien Zutritt zu den Fahrerlagern, hier konnten Autos und Motorräder hautnah bewundert werden. Das Fahrerlager für die Motorräder lag hinter dem Rundkurs, das für alles andere mit mehr Rädern davor.
Auf dem zur Rennstrecke erklärten Überseering trennten lediglich Strohballen und ein Sicherheitszaum die Zuschauer vom Renngeschehen. Monitore waren deshalb überflüssig. An den langen Geraden konnte jeder Zuschauer einen Platz in der ersten Reihe bekommen, die Gastronomie-Stände direkt im Rücken. So ließ es sich lange aushalten.


Von den umliegenden Terrassen hatte man einen guten Blick auf die Rennstrecke

Auf den frei zugänglichen Terrassen der angrenzenden Bürogebäude war es dagegen deutlich frequentierter. Die erhöhte Position bot einen hervorragenden Überblick über weite Bereiche der Strecke. Mit fachkundigen Informationen zu den Fahrzeugen und deren Fahrern kommentierte Moderator Wolfgang Blaube das Renngeschehen.
Wegen der höllischen Lautstärke einiger Fahrzeuge wurden am Info-Zelt kostenlos Ohrenstöpsel ausgegeben. Erfahrene Gäste hatten ihre „Mickymäuse“ gleich mitgebracht.
US-Oldtimer gab es dieses Jahr nicht zu sehen, denn zeitgleich fand auf dem Heiligen Geistfeld zum 30-jährigen Jubiläum des gleichnamigen Magazins die US-Car & Harley Show „Wheels“ statt.

www.motorivival.de
www.wheels-us-car-show.com


 
  Teilen
Stand:18 November 2018 03:09:52/szene/stories/hamburger+stadtpark+revival_181012.html